Alle Beiträge, die unter Veggie gespeichert wurden

Gebratene Quinoa-Pfanne

Bunt, bunter, Quinoa-Pfanne! Als ich beim Perfetto im Karstadt letzte Woche meinen heißgeliebten Romanesco entdeckt habe, musste er einfach mit. Im normalen Laden gibt es ihn leider viel zu selten, deswegen war das ein echtes Highlight! Nachdem ich mich zuvor schon am Gemüseregal ausgetobt hatte, war ein Gericht mit viiiiel buntem Gemüse die logische Konsequenz ;) Weil es allerdings auch lange satt machen sollte, habe ich noch Quinoa dazugenommen. In Verbindung mit gebratenem Ei und der Joghurt-Creme gibt das Ganze auch ein perfektes After-Workout…

Ravioli mit Spargelpesto

SPAAAARGELZEIT!! Whoooohoooo, endlich! Ich liebe Spargel (was man kaum merkt). Egal ob grün oder weiß, in der Spargelzeit finden sich beide Varianten mehrmals wöchentlich auf meinem Teller. Bei meinem heutigen Rezept habe ich mich für grünen entschieden, da der etwas herbere Geschmack besser zu meinen tomatigen Ravioli passt. Zusammen mit einer leichten Gorgonzolacreme…

Dim Sum mal anders

Vor Kurzem habe ich mir endlich einen Bambusdämpfer gekauft. Ich wollte so ein Teil schon ewig, da man darin super Fisch und Gemüse ohne Öl oder Sonstiges sehr gut zubereiten kann. Alles bleibt dadurch total zart und saftig. Was sich in diesem asiatischen Dämpfer auch ganz toll machen lässt, sind Dampfbrötchen, eher bekannt als Dim Sum. Das ist eigentlich nur der Oberbegriff für viele verschiedene Arten von Dumpings. Die Variante für die ich mich entschieden habe, heißt Bánh bao. Das Interessante…

Aronia Porridge

Dass Haferflocken mal wieder so beliebt werden würden, hätte ich nie gedacht. Als Kind noch eher gehasst, esse ich sie mittlerweile fast jeden Morgen und liebe sie über alles. Damit erfülle ich vermutlich jedes Blogger-Klischee, aber was soll’s ;) Es gibt einfach nichts für mich, dass so lecker, gesund und dabei noch so abwechslungsreich ist. Kimi hat sogar schonmal eine herzhafte Variante gekocht (hier geht’s zum Rezept). Außerdem in kürzester Zeit gemacht, eignet…

Bunter Tomatensalat mit Avocadodressing

Das Wetter ist in letzter Zeit ja mal wieder sehr trist und grau, weshalb die Sehnsucht nach Sonne und Vitamin D immer mehr wächst. Ich kann es gar nicht mehr erwarten endlich wieder mehr draußen sein zu können. Eine meiner liebsten Beschäftigungen zum Sommeranfang ist es, meinen Balkon zu bepflanzen. Wir haben Gott sei Dank einen sehr großen Balkon, somit haben wir reichlich Platz für Möbel, Pflanzen und einen großen Grill. Dieses Jahr…

Gemüsepizza

Eigentlich müsste ich es „Kater-Pizza“ nennen, denn meistens gibt’s bei uns am Tag nach dem Feiern Pizza…vom Stamm-Italiener geliefert oder selbstgemacht (je nach Gemütszustand;) ) Mein Herd kann natürlich nicht mit dem italienischen Holzofen mithalten, weswegen ein Pizzastein auf meiner Shoppingliste schon ganz oben steht. Falls jemand da Tipps oder Empfehlungen hat, gerne her damit! :) Meine Lieblingspizza besteht meistens aus Mais, Artischocken, Champignons, Mozzarella und roten Zwiebeln. Diesmal hab ich das Ganze noch etwas aufgepimpt und auch zwei verschiedene Soßenbeläge ausprobiert. Mein neuer Favorit ist eindeutig Pesto! Demnächst werde ich mich auch mal an einem Boden aus Vollkornmehl probieren. Lasst mich gerne wissen, mit was ihr eure Pizza so belegt. Ich freue mich auf Inspiration. Hier nun die Zutaten für 2 normal große Pizzen: Teig: 400 g Dinkelmehl 250 ml lauwarmes Wasser 1 Päckchen Hefe (trocken) 2-3 EL Olivenöl Zucker Salz Pesto: 1 großer Bund Basilikum 50 g Parmesan 25 g Pinienkerne 1/2 Zitrone (ausgepresst) Olivenöl Salz Pfeffer Belag: Pesto Tomatenmark Mini-Maiskolben Tomaten (verschiedene Sorten) Büffelmozzarella Rote Zwiebeln Pinienkerne Champignons Rucola Rettich-Kresse 1. Pizzateig: Zuerst gebt …

Bunter Rucolasalat

Wenn die Arbeitswoche stressig ist, dann versucht man meistens sämtliche Freizeitaktivitäten in das Wochenende zu quetschen. Ich wollte der Wand unserer Küche unbedingt einen neuen Anstrich verpassen. Deshalb war zum Kochen leider nicht so viel Zeit. Den Salat habe ich bereits unter der Woche abends mal eben „zusammengewürfelt“. Zuerst war es nicht als Blog-Rezept gedacht. Aber meisten entstehen genau dann die leckersten Kombinationen und…

Curryporridge mit Artischocken

Trotz täglichem Obst und Gemüse, dicken Jacken und Stricksocken habe ich es leider nicht geschafft, um eine Erkältung herumzukommen – letzte Woche hat es mich voll erwischt! Da es Sonntag endlich wieder besser wurde, hatte ich Lust etwas Neues auszuprobieren, wollte dafür jedoch nicht ewig in der Küche stehen. Noch inspiriert von unserer Englandreise, war Porridge als Hauptbestandteil relativ schnell klar. Da ich Samstag morgens immer mit…

Süßkartoffel-Risotto

Süßkartoffeln gibt es ja mittlerweile in jedem Supermarkt. Der Hype um dieses Gemüse ist von Amerika zu uns nach Deutschland geschwappt und scheint nicht abzureißen. Ich persönlich koche gerne damit, obwohl es natürlich besser wäre, auf das lokale Gemüseangebot zurückzugreifen. Leider habe ich bisher nur importierte Süßkartoffeln finden können, was klimatechnisch natürlich ein Minuspunkt ist. Der Geschmack ist für mich aber…

Matcha-Kakao Tarte

Unsere Kolleginnen im Büro sind alle riesengroße Naschkatzen. Somit ist man natürlich der Held des Arbeitstages, wenn man einen Kuchen mitbringt. Da ich meistens versuche, mir den Sonntag zum Entspannen und Kochen freizuhalten, schaffe ich es sogar montags mal etwas mitzubringen ;) So geschehen auch mit dieser leckeren Tarte. Ich habe fast das gleiche Rezept noch mit Kakaopulver im Test. Sobald ich dieses ausgetüftelt habe, werde ich es euch natürlich nicht vorenthalten :) Dieses hier ist mit Zartbitter Schokolade und deshalb nicht komplett zuckerfrei. Trotzdem hält sie sich auf der „Healthy-Skala“ noch ganz gut ;) Nun folgt das Rezept, ich wünsche euch viel Spaß damit. Zutaten (Form: 28 cm Durchmesser) Boden: 200 g Kürbiskerne 100 g Walnüsse 100 g Mandeln 1 EL Matchapulver 5 Datteln 2 EL Kokosöl 2 EL Agavendicksaft Füllung: 400 ml Kokosmilch 350 g Zartbitter Schokolade 1 EL Agavendicksaft 1.Boden: Das Kokosöl schmelzen und mit allen anderen Zutaten für den Boden in eine Küchenmaschine geben.Alles klein hacken und dabei aber aufpassen, dass es nicht zu fein wird. Die Masse mit einem Esslöffel …