Alle Beiträge, die unter Blog gespeichert wurden

Bao Burger mit Pankogarnelen

Dass ich ein großer Fan meines Bambusdämpfers bin, weiß wohl mittlerweile jeder. In diesem Teil gelingt einfach alles und das noch wirklich schnell. Diese Bao Buns waren auch der eigentliche Grund warum ich das Teil damals gekauft habe. Sie sind super einfach und schmecken mega lecker! Das nächste Mal wollte ich sie mal mit Rotkraut färben. Rosa Burger klingen doch gar nicht schlecht oder? (Falls es was wird, lass ich es euch natürlich wissen). Im Zusammenspiel…

Halloumi Fries – Variante 1

Ich war ehrlich neidisch auf Kimi als sie Anfang des Jahres mit ihrem Freund für eine Woche nach London geflogen ist. Ich finde London eine wunderschöne Stadt und was Foodmarkets oder gar die Essensauswahl angeht, ist sie uns hier noch einen riesen Schritt voraus! Allein schon den Camden Lock Market mit seinen ganzen Ständen ist eine Reise wert…zumindest für mich, bei der…

Pfirsich – Haferflocken Smoothie

Ich halte nicht viel von fertigen Proteinshakes. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Pulver gesund für unseren Körper sein können, wenn 99% der Inhaltsstoffe irgendwelche Wörter sind, die man noch nie gehört hat. Deshalb mache ich mir nach dem Sport oder zum Frühstück immer diesen Shake. Dieser variiert immer bei den Obstbestandteilen, aber im Grunde ist er immer gleich: Quark, Haferflocken und Obst. So bekomme ich nach dem Sport genug Eiweiß, werde durch die Haferflocken gesättigt und nehme durch das Obst noch Vitamine zu mir. Ganz ohne irgendeinen künstlichen Quatsch. Hier also mein Rezept :)  Zutaten (für ein Glas):  1 Pfirsich 4 EL Quark 100 ml Wasser 2 EL Haferflocken 1 TL Zitronensaft Wie bei jedem Smoothie einfach alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und fein pürieren. Ich lasse diesen Smoothie immer ca. 40 Sek mixen. So sind vom Obst keine Stücke mehr übrig und die Haferflocken sind aber noch nicht komplett zerkleinert :)

Zitronen Risotto mit Spargel in Schinken

Auch ich bin ein großer Spargel Liebhaber, genau wie Kimi. Das habe ich von meinen Eltern übernommen, denn während der Saison gab es „das weiße Gold“ bei meinen Eltern fast jedes Wochenende, dazu klassisch mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln. Daran hat sich bis heute nichts geändert und auch in meinem Kühlschrank landet jede Woche ein Bund von diesem göttlichen Gemüse. Nachdem ich dann den purpurnen Spargel entdeckt habe, musste er einfach mit. Geschmacklich…

Senf-Granola

Abends essen wir relativ häufig Salat. Er geht schnell, ist nicht zu schwer und schmeckt uns beiden gut. Damit das nicht zu langweilig wird, mache ich immer gerne verschiedene Toppings dazu. Zur Zeit haben wir immer dieses Senf-Granola oben auf unseren Salat gegeben. Es macht das Ganze noch etwas deftiger, gibt einen gewissen Biss dazu und schmeckt einfach super lecker. Dieses Granola kann man von den Nüssen her variieren wie man mag, wichtig ist hierbei, die Nüsse (Haselnüsse) etwas aufzubrechen, sonst werden sie im Ofen zu kleinen tickenden Zeitbomben. Ich bin generell ein großer Fan von Senf, bin mir aber sicher, dass das Ganze auch super mit Meerrettich schmecken könnte. Probiert es doch einfach einmal aus :)  Zutaten (für ein großes Einmachglas): 1 handvoll Haselnüsse 1 handvoll Sonnenblumenkerne 1 handvoll Walnüsse 1 handvoll Kürbiskerne 1 handvoll Haferflocken 4 EL Senf (mittelscharf) 4 EL Kokosöl (geschmolzen) 1 Prise Salz 1 TL Curry 1. Alle Zutaten zusammen in einer großen Schüssel vermischen bis alle Nüsse mit einer Schicht der Senfmasse ummantelt sind. Auf einem großen Backblech verteilen und …