Blog, Essen, Favorit, Veggie
Kommentare 2

Rote Beete Ravioli auf Waldpilzen

Rote Beete hatte dieses Jahr wohl ihr großes Comeback, alles ist in dem satten pinkrot gefärbt. Marion hatte schon öfter etwas mit roter Beete gekocht und mir davon erzählt. Das klang auch alles super lecker nur irgendwie wurde ich nicht so richtig warm damit. Ich glaube ein paar Saftkuren mit schrecklichen Rote-Beete-Drinks hatten mich geschädigt. Doch die Farbe war einfach zu verlockend und so entschied ich mich, dem Ganzen noch eine Chance zu geben. Auf der Suche nach einem guten Rezept bin ich über das von Krautkopf gestoßen. Ich habe mich davon leiten lassen und eine kleine eigene Variation davon gekocht (Schaut euch bitte diesen Traum von Blog an, die Zwei sind wahnsinnig inspirierende Menschen!). Und man glaubt es kaum, ich habe sie verschlungen! Die rote Beete gibt dem Nudelteig eine nur ganz leichte erdige Note, die das Gericht definitiv aufwertet und ganz speziell macht. Zusammen mit der Walnuss-Ricotta Füllung und der Walnussbutter war es wirklich ein Gedicht – aber was schreibe ich hier noch viel…probiert es selbst! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachkochen :) 

Zutaten (für 4 Portionen):

Nudelteig:

  • 1 halbe rote Beete
  • 150 g Vollkornmehl
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 2 Bio Eier
  • 1 EL Olivenöl

Füllung:

  • 200 g Walnüsse
  • 300 g  Ricotta
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskat

Wallnussbutter:

  • 100 g Walnüsse
  • 200 g Butter

Waldpilze

  • 1 Hand Austernpilze
  • 1 Hand Kräutersaitlinge
  • 1 Hand Steinpilze

1. Nudelteig: Die Rote Beete klein schneiden und pürieren. Mit dem Mehl, dem Hartweizengrieß, den beiden Eiern und dem Olivenöl vermengen und zu einem gleichmäßigen, nicht klebrigen Teig kneten. Die Teilkugel in Folie wickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank lagern.

2. Füllung & Butter: Die Walnüsse für Butter und Füllung zusammen in einer Küchenmaschine grob hacken. 200 Gramm davon mit 300 g Ricotta vermengen und würzen. Die restlichen Nüsse für die Butter auf die Seite stellen.

3. Nudelteig:  Den Nudelteig nun mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen lässt man den Teig am besten noch durch eine Nudelmaschine laufen um ihn wirklich richtig dünn zu bekommen. Nun mit einem Glas viele kleine Kreise ausstechen (hier könnt ihr kreativ werden, es gehen auch Dreiecke oder Vierecke).

4. Ravioli: Mit zwei kleinen Löffeln, auf jedem zweiten Kreis, eine kleine Kugel von der Füllung platzieren. Danach den Rand der Scheibe mit etwas Wasser bestreichen, den Leeren Kreis auf legen und den Rand mit einer Gabel einmal herum festdrücken (sicher gehen dass die Arbeitsfläche gut bemehlt ist). Nun die Nudeln vorsichtig in gesalzenes, leicht köchelndes, Wasser geben und ca. 5 min kochen.

5. Waldpilze: Die Pilze putzen, klein schneiden und mit etwas Koksöl goldbraun anbraten.

6. Walnussbutter: Die restlichen Walnüsse zusammen mit der Butter goldbraun anbraten bis die Butter sich braun einfärbt.

7. Fertigstellung: Die Ravioli auf dem Teller anrichten und mit der Walnussbutter beträufeln, fertig! :)

rotebeete1

rotebeete2

rotebeete3

rotebeetepilze

2 Kommentare

  1. Pingback: Flammkuchen mit roter Beete |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s