Blog, Essen, Veggie
Hinterlasse einen Kommentar

Kürbissuppe mit Feta-Stangen

Hallo Oktober, hallo Herbst! Endlich beginnt wieder die (für mich) schönste Zeit des Jahres. Wenn das Wetter draußen kühler und unbeständiger wird, möchte ich mich einfach nur auf die Couch kuscheln und dabei meine Lieblingsserie zu schauen. Und weil zum Herbst kaum etwas besser passt als eine leckere Kürbissuppe, möchte ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten. Diese Suppe geht schnell, ist simpel und mit den selbstgemachten Feta-Stangen bekommt sie noch das gewisse Etwas. Viel Spaß beim Kochen & lasst es euch schmecken!

Zutaten (für 4-6 Personen):

Kürbissuppe
  • 1 mittelgroßen Hokaido-Kürbis (funktioniert aber auch mit jedem anderen Kürbis)
  • 2 große Kartoffeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 Schalotten
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 125 ml saure Sahne (optional Creme fraiche)
  • Kökosöl (alternativ Olivenöl)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chillipulver /-flocken
  • Muskat
  • Kümmel
Feta Stangen
  • 250 gr Dinkelmehl (optional Weizenmehl)
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 gr Feta
  • Pfeffer
  • Paprika

1. Feta-Stangen (Teig): Mehl, Salz und Öl in einer Schüssel vermengen. Das Wasser nach und nach dazugeben und so lange mit der Hand oder in einer Küchenmaschine kneten, bis ihr einen geschmeidigen Teig erhaltet. Diesen dann in Frischhaltefolie wickeln und für ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Feta-Stangen (Belag): Feta in einer Schüssel zerkrümeln. Danach trennt ihr das Eiweiß vom Eigelb. Das Eiweß zum Feta geben und das Ganze zu einer schönen Creme rühren. Falls ihr für das Eigelb keine anderweitige Verwendung habt, empfehle ich euch damit später die Stangen zu bestreichen bevor sie in den Ofen kommen. Somit erhalten sie eine schöne Farbe. Creme und Eigelb bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank kaltstellen.

3. Kürbissuppe: Schalotten, Knoblauch und Ingwer von der Haut befreien. Den Kürbis waschen und aushöhlen, die Kartoffeln schälen und dann alles in grobe Würfel schneiden. Knoblauch, Ingwer und Schalotten in Öl in einem Topf ca. 5 Minuten anbraten. Danach das Gemüse hinzugeben und anbraten bis alles eine schöne Bräune bekommt. Mit Gemüsebrühe aufgießen und für 20 Minuten köcheln lassen.

4. Feta-Stangen: Den Teig für die Stangen auf einer bemehlten Oberfläche auf ca. 0,5 cm ausrollen und mit der Creme gleichmäßig bestreichen. Danach mit einem Messer in 2-3 cm breite Streifen schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech auslegen und dabei immer ein Ende des Streifens so drehen, dass ihr eine schöne spiralförmige Stange erhaltet. Vor dem Backen noch mit Eigelb bestreichen und dann bei 180 Grad backen bis die Stangen eine schöne goldbraue Farbe haben.

5. Kürbissuppe: Wenn sich das Gemüse mit einer Gabel leicht zerdrücken lässt, könnt ihr die Suppe vom Herd nehmen. Nun müsst ihr sie nur noch mit einem Mixer zu eurer gewünschten Konsistenz pürieren und die Sahne hinzufügen. Mit Gewürzen abschmecken und fertig ist der Herbst-Klassiker!

kk_web_post_1840x1225_kurbissuppe_fetastangen_01kk_web_post_1840x1225_kurbissuppe_fetastangen_02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.