Allgemein, Blog, Essen, Glutenfrei
Kommentare 2

Gefüllte Hähnchenbrust

Heute kommt etwas Abwechslung in unseren (noch) sehr vegetarischen Blog. Bei dem Thema Fleisch scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Für mich persönlich gilt: Fleisch ist ein Luxusprodukt und es gibt Gerichte, zu denen passt einfach ein Stück hochwertiges, gutes Fleisch! :) Auf die Idee für dieses Gericht hat mich ein Rezept mit Mais-Püree von Donal Skehan gebracht. Er ist für mich sowas wie der irische Jamie Oliver. Falls ihr ihn noch nicht kennt, solltet ihr euch unbedingt mal seine Kochvideos bei YouTube anschauen. Ein echt witziger und sympatischer Kerl!! Die gefüllte Hähnchenbrust und die Tomatensoße sind aus reinem Experimentieren entstanden und ich muss sagen, ich bin mit dem Ergebnis wirklich mehr als zufrieden. Es hat eine schöne Ausgewogenheit durch das leicht süße Püree und die milde Säure der Tomatensoße. Ich bin gespannt, wie es euch schmeckt :)

Zutaten (für 4 Portionen):

Kartoffel-Mais-Püree

  • 800 g Kartoffeln
  • 200 g Mais (aus der Dose)
  • 50 ml Sahne
  • 40 g Butter
  • Salz

Gefüllte Hähnchenbrust

  • 4 Hähnchenbrüste (á 250 g)
  • 80 g Ricotta
  • 1 TL Tomatenmark
  • 100 g Büffelmozzarella (oder normalen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Paprikapulver (süß)
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schaschlik- oder Rouladenspieße

Tomatensoße

  • 300 ml Passata (oder passierte Tomaten)
  • 100 ml Roséwein
  • 100 ml Sahne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • Prise Kokosblütenzucker (alternativ normaler Zucker oder etwas Honig)
  • Salz
  • Pfeffer

1. Kartoffel-Mais-Püree: Zuerst die geschälten Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Währenddessen den Mais abgießen und kurz abtropfen lassen. In einer Pfanne Butter erhitzen und den Mais darin so lange braten, bis er goldbraune Stellen bekommt. Hitze wegnehmen, kurz abkühlen lassen und in einem Mixer grob oder fein pürieren.

2. Gefüllte Hähnchenbrust: Den Ofen auf 180 Grad (Heißluft) vorheizen. Den Mozzarella in ca. 1×2 cm dicke Streifen schneiden. Danach den Knoblauch schälen und entweder in feine kleine Würfen schneiden oder mit einer Knobauchpresse zerdrücken. Dann mit Ricotta, Tomatenmark, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren und abschmecken. Mit einem scharfen Messer vorsichtig eine kleine Tasche in die Seite der Hähnchenbrüste schneiden. Beide Innenseiten der „Taschen“ mit der Ricottamasse bestreichen und mit 1-2 Streifen Mozzarella füllen. Abschließend die Hähnchenbrüste mit den Spießen verschließen. Eine Pfanne (groß genug für alle Hähnchenbrüste auf einmal) mit etwas Olivenöl erhitzen und das gefüllte Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten. Die Hitze runterdrehen und nun alle 4 Brüste in einer Auflaufform im Ofen für 15-20 Minuten fertiggaren (zwischenzeitlich den Garpunkt checken, Geflügel darf innen nicht mehr rosa/glasig sein!).

3. Tomatensoße: Knoblauchzehen und Zwiebel in kleine Würfel schneiden. In der Pfanne von dem Hähnchen etwas Öl erhitzen und darin Zwiebel und Knoblauch anbraten. Mit Roséwein ablöschen und kurz aufkochen lassen, dann mit Passata aufgieße. Eine Prise Zucker dazugeben und bei mittlerer Hitze nun alles für ca. 5 Minuten kochen, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat und die Soße etwas eingedickt ist. Zum Schluss die Sahne hinzugeben und mit Salz und Peffer abschmecken.

4. Kaftoffel-Mais-Püree: Die fertigen Kartoffeln abgießen und im Topf kurz abkühlen lassen. Mit einem Kartoffelstamper zerdrücken, dann den Mais, die Sahne und die Butter dazugeben. Alles gut vermengen und zum Schluss mit Salz abschmecken.

5. Fertigstellung: Das Püree auf den Tellern verteilen und mit etwas Soße toppen. Die Hähnchenbrüste aus dem Ofen nehmen, den Spieß entfernen und das Fleisch vorsichtig in dicke Scheiben schneiden und ebenfalls auf den Tellern verteilen. Bei Bedarf mit Paprikapulver oder noch etwas Tomatensoße garnieren, fertig.

KK_WEB_Post_1840x1225_GefüllteHähnchenbrust_03KK_WEB_Post_1200x1800_GefüllteHähnchenbrust_02KK_WEB_Post_1840x1225_GefüllteHähnchenbrust_01

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.