Allgemein, Blog, Essen, Glutenfrei
Hinterlasse einen Kommentar

Reisnudelsalat

Obwohl ich leider noch nicht in Asien war, ist bei mir die asiatische Küche in Sachen Essen absoluter Spitzenreiter. Mein Schwester und ich werden im Oktober nach Bali fliegen, wieder ein Punkt weniger auf unserer Bucketlist ;) Ich freue mich schon auf die endlos grüne Natur, die aufregende Kultur und vorallem das frische Essen. Erst heute habe ich mich mit Kimi darüber unterhalten. Sie hat mir vorgeschwärmt, wie viel besser Mangos und andere Früchte schmecken, wenn sie nicht während stundenlanger Flüge in irgendwelchen Kisten reifen müssen. Ich kann es kaum erwarten!! :) Bis es soweit ist, lese ich mich regelmäßig durch Reiseführer und Travelblogs und habe mich zu diesem Reisnudelsalat inspirieren lassen. Falls ihr kein Geflügel esst, kann ich mir auch Tofu sehr gut dazu vorstellen. Dafür würde ich den Tofu allerdings schon am Tag vorher einlegen, damit die Aromen gut einziehen können. Lasst mich wissen wie es euch geschmeckt hat :)

Zutaten (für 2-3 Personen):

Salat
  • 200 g Reisnudeln
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Minze
  • 50-100 g Sojasprossen
  • 1 kleine Chili
  • Saft von 1 Limette
  • 4 EL helle Sojasoße (glutenfrei)
  • 1 TL Reisessig
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 TL Fischsoße
  • 1 Stück Ingwer (2 cm)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sesam
  • 1 Mango (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
Hähnchenspieße (ca. 2 Stunden vor dem Essen marinieren)
  • 2 Hähnchenbrüste (á 200 g)
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 EL gelbes Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Ingwerpulver

1. Hähnchenspieße: Knoblauch schälen und in Würfel schneiden, wie grob oder fein ist euch überlassen. Mit Kokosmilch, Curry und Ingwer vermengen. Die Hähnchenbrüste in breite Streifen (oder in große Würfel) schneiden und auf Holzspieße aufreihen. Die Marinade mit dem Fleisch in einen Gefrierbeutel oder eine Schüssel füllen und die Spieße für mind. 2 Stunden durchziehen lassen.

2. Salat: Die Reisnudeln in einem Topf mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 10 Minuten ziehen lassen. Währenddessen Koriander und Minze (ein paar Blätter zur Dekoration beiseite legen) waschen und die groben Stängel entfernen. Chili, Limettensaft, Sojasoße, Reisessig, Sesamöl, Fischsoße, Ingwer und Knoblauch in einen Mixer geben zu einem feinen Dressing pürieren. Anschließend die Kräuter dazugeben und nochmal grob hacken. Zwischenzeitlich die Sojasprossen wasche und auf einem Stück Küchenrolle zum Trocknen ausbreiten. Die Mango schälen und nach Belieben in kleine Würfel oder feine Streifen schneiden, dann beiseitestellen.

3. Hähnchenspieße: Die Spieße aus der Marinade nehmen und in einer mit etwas Sesamöl erhitzten Pfanne anbraten bis sie von jeder Seite schön goldbraun sind.

4. Salat: Reisnudeln abgießen und in einer Schüssel kurz abkühlen lassen. Das Dressing, Mango und Sesam dazugeben und alles gut durchrühren. Zum Schluss noch die Sojasprossen vorsichtig unterheben, damit sie nicht zerbrechen. Mit Salz und Peffer abschmecken.

5. Fertigstellung: Den fertigen Salat mit den Hähnchenspießen auf Tellern anrichten und mit Minze und/oder Koriander garnieren, fertig! :)

kk_web_post_1840x1225_reisnudelsalat_01kk_web_post_1200x1800_reisnudelsalat

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s