Allgemein, Blog, Essen, Glutenfrei, Valentine
Hinterlasse einen Kommentar

Schwarzes Risotto mit Jakobsmuschel

Weiter geht es mir unserem Valentinstagsmenü :) Heute zeigen wir euch unseren Hauptgang – Schwarzes Risotto auf einer Creme aus roter Beete und Meerrettich, getoppt mit einer in Trüffelbutter gebratenen Jakobsmuschel. Dieses Gericht lässt sich super vorbereiten, sodass ihr während eurem Date nicht noch ewig in der Küche stehen müsst. Die Jakobsmuschel nur kurz frisch anbraten sobald der Hauptgang serviert werden soll, alles andere kann schon vorab gekocht werden. Ich hoffe, euch schmeckt das Gericht genauso wie uns. Wir finden die Kombination aus dem Meerrettich und der Jakobsmuschel sehr lecker :)

Zutaten (für 2 Personen):

Risotto: 

  • 200 g schwarzen Klebreis
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 halbe Zwiebel
  • 200 ml Kokosmilch

Creme:

  • 1 rote Beete
  • 200 g Frischkäse
  • 1 EL Meerrettich

Jakobsmuschel:

  • 2 Jakobsmuscheln
  • 3 EL Trüffelbutter
  • etwas Kresse

1. Risotto: Den Reis mit etwas Wasser in einer Schüssel einweichen lassen (je länger man einweicht, desto schneller geht das Kochen). Knoblauch und Zwiebel ganz fein hacken und in einem großen Topf mit etwas Öl anschwitzen, kurz darauf den eingeweichten Reis dazugeben. Den Reis so lange verrühren und anbraten, bis alle Körner mit einer dünnen Schicht Öl überzogen sind. Nun mit einem Teil (200 ml) der Gemüsebrühe ablöschen. Sobald die Flüssigkeit verkocht ist, immer wieder etwas Gemüsebrühe hinzugeben. Insgesamt das Risotto ca. 1 Stunde köcheln lassen. Kurz bevor das Risotto die gewünschte Konsistenz hat, die Kokosmilch hinzugeben und nochmal ca. 20 Min. köcheln lassen, die Kokosmilch macht das ganze erst richtig cremig.

2. Creme: Die rote Beete im ungeschälten Zustand für ca. 40 Minuten weich kochen. Nun schälen und pürieren. Den Frischkäse in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Nun das rote Beete Püree dazugeben, danach den Meerrettich. Kurz erhitzen (nicht kochen) und zur Seite stellen bis wir anrichten.

3. Jakobsmuschel: Die Jakobsmuschel, kurz bevor man servieren will, mit der Trüffelbutter von beiden Seiten groldbraun anbraten (ca 3 Minuten von jeder Seite).

4. Anrichten: Das Risotto und die Creme nochmal erwärmen bis beides richtig heiß ist. Nun erst die Creme mit einem Esslöffel verteilen, danach das Risotto (bei uns ergibt es fast eine Herzform) und am Schluss die Jakobsmuschel mit der Kresse oben drauf. Ich würde empfehlen die Teller parallel im Ofen noch vorzuheizen. Fertig :)

risotto4 risotto5 risotto3

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.