Allgemein, Blog, Essen
Hinterlasse einen Kommentar

Zitronen Risotto mit Spargel in Schinken

Auch ich bin ein großer Spargel Liebhaber, genau wie Kimi. Das habe ich von meinen Eltern übernommen, denn während der Saison gab es „das weiße Gold“ bei meinen Eltern fast jedes Wochenende, dazu klassisch mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln. Daran hat sich bis heute nichts geändert und auch in meinem Kühlschrank landet jede Woche ein Bund von diesem göttlichen Gemüse. Nachdem ich dann den purpurnen Spargel entdeckt habe, musste er einfach mit. Geschmacklich ähnelt er dem grünen Spargel, wobei ich den Eindruck hatte, dass dieser etwas herber ist. Beim Schinken habe ich mich für geräucherten Schwarzwälder Schinken entschieden, weil ich die salzig rauchige Note sehr mag. Wem das zu stark ist, kann natürlich auch auf eine andere Sorte zurückgreifen. Wichtig ist, dass ein bisschen Fett dabei ist, damit „fixiert“ er sich bessser um den Spargel und fällt nicht auseinander. Je nach der Größe der Scheiben kann die benötigte Menge zum Umwickeln variieren. Ich hoffe, es schmeckt euch und wünsche euch einen guten Appetit :)

Zutaten (4 Portionen):

Risotto:

  • 850 ml Spargelsud (oder Gemüsebrühe)
  • ca. 300 gRisottoreis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Weißwein
  • 1 große Bio Zitrone
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • 20 g Butter
  • Öl
  • Peffer

Spargel:

  • 12 Stangen grünen Spargel
  • 12 Scheiben Schwarzwälder Schinken (geräuchert)
  • Öl

Zum Servieren:

  • Parmesan, gehobelt
  • Kresse

1. Risotto: Zitrone waschen und mit einer feinen Reibe die Schale abreiben. Die Zitrone auspressen und den Saft sowie den Abrieb beiseitestellen. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel hacken und in Olivenöl kurz anbraten. Den Risotto-Reis hineingeben und so lange dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind, anschließend den Herd auf mittlere Hitze stellen. Mit dem Weißwein aufgießen und köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren damit der Reis nicht festbäckt. Den Vorgang mit der Brühe wiederholen. Nach ca. 30-35 Minuten sollte der Reis bissfest und schön „schlotzig“ sein.

2. Spargel: Den Spargel grob waschen und trockentupfen. Die holzigen Enden abschneiden und die Stangen nun mit jeweils einer Scheibe des Schinken umwickeln. Ein bisschen Öl in eine Pfanne geben und den Spargel bei mittlerer Hitze darin braten. Zwischenzeitlich wenden, damit der Schiken von allen Seiten gleichmäßig braun wird. Ab und zu kann man auch den Deckel auf die Pfanne setzen, damit der Spargel schneller durchgart.

3. Risotto: Zum Schluss Parmesan, Butter, Zitronenabrieb und -saft unter das Risotto heben, abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

4. Fertigstellung: Risotto auf die Teller verteilen. Den Spargel mit einem Messer halbieren und auf dem Reis anrichten. Abschließend mit etwas Parmesan und Kresse garnieren.

KK_WEB_Post_1200x1800_ZitronenRisottoMitSpargelKK_WEB_Post_1840x1225_ZitronenRisottoMitSpargel_02KK_WEB_Post_1840x1225_ZitronenRisottoMitSpargel_01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s