Allgemein, Blog, Essen, Favorit
Kommentare 3

Lachs Burger

Vor ein paar Jahren zählten sie eher noch als ungesundes Fast Food – heute finden sie sich gefühlt als neuer Standard auf jeder Speisekarte wieder. Vegan, brotlos, klassisch oder Veggie…für jeden ist was dabei. Auch Nürnberg gehört zu den Städten, in denen sich viele Burger-Bars und -Restaurants etabliert haben. Ich selbst gehe nicht oft Burger essen und wenn, dann sagen mir oft die vegetarischen Varianten mehr zu. Meistens gibt es immer nur die Wahl zwischen Fleisch und Veggi. Einen Burger mit Fisch habe ich noch auf keiner Karte entdeckt, was ich ehrlich gesagt ziemlich schade finde. Deswegen hab ich mich einfach mal selbst an einer Variante versucht und es war wirklich super easy. Statt Pulled Pork gabs sozusagen „Pulled Salmon“ mit fruchtiger Ananas Salsa und Avocado Aioli…richtig geil!! Als zusätzliches Highlight habe ich die Burger Brötchen selbst gemacht (weil wenn schon denn schon oder? ;) ) und mal ehrlich, die gekauften Teile schmecken meistens wie Pappe. Ich hoffe, ihr probiert das Rezept mal aus und sagt mir was ihr davon haltet :)

Zutaten (für 6 Burger):

Burger

  • 6 Burger Brötchen (das Rezept dazu findet ihr hier)
  • 3-4 Lachsfilets, ohne Haut (pro Person ca. 120-150 g)
  • Babyspinat

Ananas Salsa

  • 1/2 Ananas (nicht zu weich/reif, damit sie sich gut schneiden lässt)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Minze
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 kleine rote Chili
  • Saft einer halben Limette
  • Salz
  • Pfeffer

Avocado Aioli

  • 2 Eigelb
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 150-200 ml Sonnenblumenöl
  • 1/2 Avocado
  • Saft einer halben Limette
  • Salz

1. Ananas Salsa: Zuerst die Ananas von ihrer Schale befreien. Dann in sehr feine Würfel schneiden (ca. 0,5 cm). Anschließend Zwiebel, Knoblauch, Minze, Petersilie und Chili ebenfalls so fein wie möglich hacken und in einer Schüssel vermengen. Mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank durchziehen lassen.

2. Avocado Aioli: Eigelb und Knoblauch mit einem Stabmixer fein pürieren und nach und nach ein bisschen von dem Sonnenblumenöl dazugießen und erneut mixen. Das so lange wiederholen, bis ihr eine cremige Konsistenz erhaltet. Dann die Avocado mit dem Limettensaft mit pürieren. Zum Schluss mit einer Prise Salz abschmecken, dann die fertige Aioli im Kühlschrank kaltstellen.

3. Burger: Den Babyspinat waschen und mit einer Salatschleuder trocknen. Die Lachsfilets in einer Pfanne von beiden Seiten kross anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze und mit geschlossenem Deckel garen lassen. Wenn der Fisch fertig gebraten ist, die Hitze wegnehmen und die Filets mit zwei Gabeln leicht „zerreißen“, anschließend in der noch warmen Pfanne lassen.

4. Fertigstellung: Die Burgerbrötchen aufschneiden und beide Innenseiten mit etwas Aioli bestreichen. Auf die untere Hälften den Babyspinat verteilen, dann mit Lachs und Salsa toppen. Deckel draufsetzen, fertig sind die Burger :)

KK_WEB_Post_1840x1225_LachsBurger_02KK_WEB_Post_1840x1225_BriocheBurgerBuns_05KK_WEB_Post_1200x1800_LachsBurger_02KK_WEB_Post_1840x1225_LachsBurger_01

3 Kommentare

  1. Pingback: Lachs Burger — Traumburger Rezept – Beste Burger Guide

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s